Verlagsgruppe Oetinger

Zürcher Kinderbuchpreis 2018 geht an Kirsten Boie
04.Oktober 2018

Die Jury hat ihre Entscheidung gefällt und vergibt den diesjährigen Zürcher Kinderbuchpreis an unsere Autorin Kirsten Boie.
Mit ihrem Buch ‘Ein Sommer in Sommerby’ hat Kirsten Boie, welche sich mit verschiedenen Projekten engagiert für die Leseförderung einsetzt, Erwachsene und Kinder in der Jury gleichermassen begeistert. Somit hat auch dieses Jahr wieder ein eher stilles Buch gewonnen, eine Geschichte, welche in Zeiten von Schnelllebigkeit und digitalen Medien einen Gegenpol setzt, das Tempo drosselt und Kinder und Erwachsene zum Nachdenken anregt. Das Buch ist jedoch viel mehr als eine kritische Auseinandersetzung mit der digitalen Welt, es ist eine wunderbare Familiengeschichte, ein Buch über Freundschaft, über das Miteinander und ein Plädoyer für einen achtsamen Umgang mit der Natur.
Medienmitteilung Siegerbuch 2018
Dass dieses Buch nicht nur bei der erwachsenen Fachjury sondern auch beim eigentlichen Zielpublikum, den Kindern, das Rennen gemacht hat, kann als Zeichen gewertet werden, dass auch die ‘digital natives’ sich mit der raschen Entwicklung und Schnelllebigkeit der digitalen Welt kritisch auseinandersetzen, dass ihnen trotz youtube, facebook und instagram Themen wie Familie, Freundschaft und Umwelt nicht egal sind und kein digitales Medium ein gut und engagiert geschriebenes Buch ersetzen kann!
Wir gratulieren Kirsten Boie und dem Oetinger Verlag ganz herzlich zu der Auszeichnung und bedanken uns bei allen anderen Verlagen für die Unterstützung!

Die Preisverleihung findet auch dieses Jahr im Rahmen des Literaturfestivals ‘Zürich liest’ statt, und zwar am Freitag, 26.Oktober 2018 im ‘Zentrum Karl der Grosse’.